Ärzte Zeitung online, 12.08.2011

Neu entdeckter Planet ist schwärzer als Kohle

LONDON (dpa). US-Astronomen haben den bislang dunkelsten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt.

Die ferne Welt mit der Katalognummer TrES-2b ist schwärzer als Kohle, berichten Dr. David Kipping vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics und Dr. David Spiegel von der Princeton University (Mon Not R Astron Soc 2011; online 10. August).

Der jupitergroße Exoplanet reflektiert nur etwa ein Prozent des einfallenden Lichts. Zum Vergleich: Der Jupiter, größter Planet in unserem System, reflektiert mehr als 30 Prozent.

Was den rund 750 Lichtjahre entfernten Exoplaneten so außerordentlich schwarz macht, sei bislang rätselhaft, schreiben die Forscher.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Organisationen
Spiegel (1034)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »