Ärzte Zeitung, 16.08.2011

Bundesinstitut: Kindermilch überflüssig

BERLIN (dpa). Spezielle "Kindermilch" für Kleinkinder hat nach Einschätzung von Verbraucherschützern und Gesundheitsexperten keinerlei Vorteile gegenüber Kuhmilch.

"Aus ernährungsphysiologischer Sicht sind diese Kleinkindermilchgetränke nicht notwendig", betonte Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) in Berlin.

Vielmehr würden angereicherte Vitamine und Mineralstoffe zu einer unkontrollierten Erhöhung dieser Nährstoffe führen, während andere Bestandteile dafür fehlten. Auch habe "Kindermilch" für Kleinkinder zu viel Fett. Mediziner empfehlen für Kinder ab zehn Monate fettreduzierte Kuhmilch.

Zugleich sind die Milchgetränke bis zu viermal teurer als das "Original", berichteten die Verbraucherzentralen am Dienstag. Sie hatten 23 Kindermilchprodukte von sechs Herstellern untersucht und resümiert: "Der Verbraucher zahlt pro Jahr bis zu 273 Euro mehr für die vom Hersteller empfohlene Verzehrmenge "Kindermilch" als für die gleiche Menge Kuhmilch einer preisgünstigen Handelsmarke."

Die Werbung für die Produkte suggeriere, dass "Kindermilch" die geistige Entwicklung der Kinder "optimiere" und zugleich vor späterem Übergewicht schütze. Dies sei jedoch in keiner Weise nachgewiesen, so die Experten. "Kindermilch" hat weniger Eiweiß und Calcium als Kuhmilch, dafür mehr Nährstoffe wie Eisen, Zink oder Vitamin D.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »