Ärzte Zeitung online, 18.08.2011

Norwegischer Attentäter bereitete zweite Bombe vor

OSLO (dpa). Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik soll neben der Autobombe, die vor rund einem Monat im Osloer Regierungsviertel detonierte, einen zweiten Sprengsatz vorbereitet haben.

Für die zweite "große Bombe" habe Breivik noch mehr Sprengstoff eingeplant als für die erste, berichtete der norwegische Rundfunksender NRK am Mittwoch und berief sich dabei auf Militärkreise.

Auf einem Grundstück Breiviks außerhalb von Oslo hätten Experten der Armee explosives Material unschädlich gemacht.

Schon kurz nach den Anschlägen am 22. Juli hatte Breiviks Anwalt berichtet, sein Mandat habe zwei weitere Gebäude "bombardieren" wollen, sei aber aus unbekannten Gründen aufgehalten worden.

Bei der Bombenexplosion in Oslo und einem anschließenden Massaker des rechtsradikalen Islamhassers auf der Ferieninsel Ut¢ya waren 77 Menschen getötet worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »