Ärzte Zeitung online, 19.08.2011

Lachen über Depardieus Pinkelpanne

NEW YORK (dpa). Selbst gestandene Fernsehleute wie der CNN-Chefsprecher Anderson Cooper können einem Lachkrampf erliegen.

Als Cooper in seiner Live-Sendung "Anderson Cooper 360" in der Nacht zum Donnerstag über die Pinkelpanne des französischen Schauspielers Gerard Depardieu herzog, brach er vor der Kamera in minutenlanges unkontrolliertes Gekicher aus.

Depardieu hatte sich am Dienstag auf einem Flug von Paris nach Dublin auf dem Gang erleichtert.

Cooper, im amerikanischen Fernsehen vor allem für seine Berichte aus Krisengebieten bekannt, machte während der Sendung Witze über den Franzosen und konnte sich bald nicht mehr beherrschen.

Nach mehreren Ansätzen zur Fortführung der Meldung wischte er sich die Tränen aus den Augen und entschuldigte sich beim Publikum.

"Das ist mir noch nie passiert! Solche Sachen sieht man immer auf YouTube und glaubt nicht, dass es einen tatsächlich selbst erwischen kann."

Topics
Schlagworte
Panorama (30362)
Organisationen
YouTube (62)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »