Ärzte Zeitung online, 22.08.2011

Zündeleien in Berlin gehen weiter

BERLIN (dpa). Bereits seit einer Woche stehen in Berlin nächtlich Fahrzeuge in Flammen, so auch diese Woche: In den ersten Stunden des Montags brannten fünf Autos in Mitte, Wedding und Charlottenburg.

In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Wie in den Nächten zuvor, hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Bei einem der Brände zielten die Brandstifter auf einen besonders teuren Wagen: Ein Maserati-Sportwagen, der nicht einmal ein Jahr alt ist.

Es war bereits die siebente Nacht in Folge, in der Autos von Unbekannten angezündet wurden. Dabei wurden mittlerweile rund 80 Fahrzeuge ganz oder teilweise beschädigt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Recht (12041)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »