Ärzte Zeitung online, 26.08.2011

Forscher brechen ins sibirische Polarmeer auf

HANNOVER (dpa). Eine internationale Expedition zu den Neusibirischen Inseln im Polarmeer soll eines der am wenigsten erforschten Gebiete der Arktis erkunden.

Der Expeditionsleiter der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Hannover, Karsten Piepjohn, sagte am Freitag laut einer Mitteilung: "Seit 15 Jahren versucht die BGR, eine Forschungsreise in diese entlegene Region zu organisieren. Jetzt ist es uns mit Hilfe unserer russischen Kollegen endlich gelungen, dieses Projekt zu realisieren."

Das 22-köpfige Wissenschaftler-Team wird am 1. September mit einem ehemaligen sowjetischen Versorgungseisbrecher vom Hafen Tiksi zu den Neusibirischen Inseln aufbrechen. Das Schiff dient als schwimmende Unterkunft und Basislager. In der Arktis werden Erdöl und Erdgas vermutet.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »