Ärzte Zeitung online, 29.08.2011

Ärztin Theiss wieder Weltmeisterin im Kickboxen

FRANKFURT/MAIN (Smi). Die Münchener Ärztin Dr. Christine Theiss hat ihren Weltmeisterschaftstitel im Kickboxen gegen ihre Herausforderin Marina Zueva aus Russland verteidigt - und das trotz eines Bänderrisses in der Hand.

Vor 5000 Zuschauern gewann die 31-Jährige ihren WM-Kampf am Samstag in der Europahalle in Karlsruhe deutlich nach Punkten.

Es war der 17. WM-Kampf der promovierten Medizinerin im Vollkontakt-Kickboxen. Den WM-Titel der World Kickboxing Association (WKA) hält sie seit 2007.

Topics
Schlagworte
Panorama (30509)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »