Ärzte Zeitung online, 31.08.2011

Einbrecher schläft bei Diebstahl ein

BOGOTá (dpa). Müder Gauner: Ein Dieb ist bei einem Einbruch in eine Wohnung in Kolumbien eingeschlafen und erst aufgewacht, als ihn die Polizei festnahm.

Die Hausbewohner alarmierten in aller Ruhe die Einsatzkräfte, nachdem sie den Einbrecher schlafend auf einem Küchenstuhl entdeckt hatten, meldete die kolumbianische Zeitung "El Tiempo" am Dienstag.

Der Mann hatte offenbar einen Mikrowellenherd, einen Entsafter und eine Thermosflasche in einem Sack verstaut, als er in der Küche ein paar Bananen fand.

Er habe sich hingesetzt, um sie zu einem Glas Milch zu verzehren und sei dabei eingeschlummert, erklärte die Polizei.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »