Ärzte Zeitung online, 01.09.2011

Krankenfahrstuhl schleicht über Autobahn

FORCHHEIM (dpa). Mit seinem Krankenfahrstuhl ist ein Rentner auf der Autobahn 73 in Oberfranken auf Entdeckungsreise gegangen.

Der 83-Jährige habe "etwas Neues sehen wollen" und deshalb eine neue Strecke ausprobiert, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Mit seinem gerade einmal 20 Stundenkilometer schnellen Fahrzeug fuhr er an der Anschlussstelle Forchheim Nord auf die A73 Richtung Suhl.

Der gehbehinderte Rentner war zu einem Verwandtenbesuch aufgebrochen. Wegen der schnellen Autos sei er sicherheitshalber auf dem Standstreifen weitergefahren.

Die Polizei konnte ihn nach etwa einem Kilometer stoppen, eine Verwandte holte ihn an einem Parkplatz ab.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »