Ärzte Zeitung online, 09.09.2011

Heftiges Erdbeben in Westdeutschland

Ein ungewöhnlich heftiges Erdbeben hat am Donnerstagabend den Westen Deutschlands in Aufregung versetzt. Rund um das Epizentrum am Niederrhein und bis ins Ruhrgebiet sowie in den Raum Köln/Bonn wackelte der Boden. Schäden gab es aber wohl keine.

DÜSSELDORF (dpa). Ein Erdbeben der Stärke 4,4 hat am Donnerstagabend viele Menschen im Westen Deutschlands aufgeschreckt.

Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge aber niemand. Auch Sachschäden habe es keine gegeben, berichteten die Polizeidirektionen in Nordrhein-Westfalen am Freitagmorgen übereinstimmend. Allerdings seien insgesamt hunderte Anrufe besorgter Bürger eingegangen.

Stärke von 4,4 auf der Richterskala

Über die Stärke des Erdbebens und das Epizentrum am Niederrhein hatte es zunächst unterschiedliche Angaben verschiedener Institute gegeben. Die Erdbebenstation Bensberg wies die Stärke am späten Abend mit 4,4 auf der Richterskala aus.

Das Epizentrum sei in Goch am Niederrhein gewesen, sagte der Leiter der Erdbebenstation, Professor Klaus Hinzen von der Universität Köln, der Nachrichtenagentur dpa.

Das Beben sei kurz nach 21 Uhr in einem Radius von rund 200 Kilometern spürbar gewesen. "Von Bielefeld bis Brüssel, im Bonner Raum und sogar bis Amsterdam", berichtete Hinzen.

Viele Anrufe besorgter Menschen

Die Feuerwehren und Polizeistationen in ganz Nordrhein-Westfalen erhielten hunderte Anrufe besorgter Bürger. Die Polizei in Kleve - rund zehn Kilometer vom Epizentrum entfernt - berichtete von mehr als 350 Notrufen.

Aber auch im Ruhrgebiet und im mehr als 100 Kilometer entfernten Raum Köln/Bonn sowie im Raum Münster gingen Anrufe ein.

Topics
Schlagworte
Panorama (30657)
Organisationen
Uni Köln (404)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »