Ärzte Zeitung online, 19.09.2011

Wetter behindert Demo gegen AKW Fessenheim

STRAßBURG/FREIBURG (dpa). Das schlechte Wetter hat am Sonntag die Lust vieler Demonstranten zu einer Großkundgebung gegen das elsässische Atomkraftwerk Fessenheim getrübt.

Nur etwas mehr als 2000 Atomkraftgegner aus Deutschland und Frankreich beteiligten sich nach Angaben der Veranstalter an der Aktion.

Bei früheren Kundgebungen nach der Atomkatastrophe von Fukushima hatten sich stets mehr als 10.000 Menschen aus dem Dreiländereck versammelt.

Die Demonstranten forderten die sofortige Schließung Fessenheims. Sie blockierten eine Stunde lang zwei Rheinbrücken; die Polizei leitete den Grenzverkehr um. Das älteste Atomkraftwerk Frankreichs liegt dicht an der deutschen Grenze.

Im November will die französische Regierung die Ergebnisse der EU-Stresstests prüfen und dann entscheiden, ob Fessenheim weitere zehn Jahre am Netz bleibt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »