Ärzte Zeitung, 10.10.2011

UNO fordert Absicherung gegen Nahrungskrise

ROM (dpa). Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) fordert "Sicherheitsnetze" gegen die Risiken der weltweit hohen und stark schwankenden Nahrungsmittelpreise.

Solche Absicherungen aufzubauen sei entscheidend, um Unsicherheiten kurzfristig abzufedern und die Grundlage für eine langfristige Entwicklung zu legen.

Dazu sollten die Produktivität in der Landwirtschaft erhöht und die politischen Rahmenbedingungen absehbar vorgegeben werden.

Auch der Handel mit Nahrung müsse offener werden, hielt die FAO in einem am Montag in Rom veröffentlichten Bericht fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »