Ärzte Zeitung online, 27.10.2011

Doping: Blutpass ab 2012 flächendeckend

BONN (dpa). Im Kampf gegen Doping plant die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) den Blutpass für Athleten flächendeckend einzuführen.

"Wir hoffen in einem halben Jahr damit anfangen zu können", sagte die NADA-Vorsitzende Andrea Gotzmann am Donnerstag in Bonn. Bisher befinde sich die NADA in Gesprächen mit der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA).

"Wir haben ihre Unterstützung und können auf die technischen Möglichkeiten zurückgreifen", sagte Gotzmann. Bislang folgen nur einzelne Sportverbände dem Blutpass-Programm der WADA.

Auch die Zusammenarbeit mit staatlichen Behörden will die NADA in einer eigens eingerichteten Task-Force intensivieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »