Ärzte Zeitung online, 28.10.2011

Verwirrte Frau will Kinder klauen

LÜBECK (dpa). Eine Frau hat versucht, zwei Müttern in der Lübecker Innenstadt die Kinder zu entreißen.

Die offenbar verwirrte Täterin packte am Donnerstag zunächst einen Fünfjährigen am Arm und zog ihn mit sich, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Als die Mutter ihr Kind wieder an sich riss, schrie die Unbekannte sie an und behauptete, man habe ihr den Sohn weggenommen und daher werde sie nun den Jungen mitnehmen.

Wenig später habe die Frau einen Dreijährigen an der Kapuze gegriffen. Die Mutter bekam Schläge mit einem Schirm. Als Passanten eingriffen, flüchtete die Frau.

Beide Mütter und Kinder erlitten einen Schock. Die Polizei sucht nun nach der 30 bis 50 Jahre alten Unbekannten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30037)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »