Ärzte Zeitung online, 28.10.2011

Verwirrte Frau will Kinder klauen

LÜBECK (dpa). Eine Frau hat versucht, zwei Müttern in der Lübecker Innenstadt die Kinder zu entreißen.

Die offenbar verwirrte Täterin packte am Donnerstag zunächst einen Fünfjährigen am Arm und zog ihn mit sich, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Als die Mutter ihr Kind wieder an sich riss, schrie die Unbekannte sie an und behauptete, man habe ihr den Sohn weggenommen und daher werde sie nun den Jungen mitnehmen.

Wenig später habe die Frau einen Dreijährigen an der Kapuze gegriffen. Die Mutter bekam Schläge mit einem Schirm. Als Passanten eingriffen, flüchtete die Frau.

Beide Mütter und Kinder erlitten einen Schock. Die Polizei sucht nun nach der 30 bis 50 Jahre alten Unbekannten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30410)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »

Früherkennung mit einem Atemzug

Ein neuer Test zur Früherkennung von Lungenkrebs misst kleinste Veränderungen in der Zusammensetzung der Atemluft. Das von Forschern des Max-Planck-Instituts entwickelte Verfahren könnte das Diagnoseverfahren vereinfachen. mehr »