Ärzte Zeitung online, 28.10.2011

Rotes Kreuz bringt Zelte und Decken zu Erdbebenopfern

BERLIN (dpa). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bringt den Erdbebenopfern in der Türkei Zelte, Decken und Heizöfen.

Ein erster Hilfsflug startete am Freitag in Berlin-Schönefeld, wie ein Rot-Kreuz-Sprecher mitteilte.

An Bord des Frachtflugzeuges vom Typ Iljushin 76 waren 500 große Zelte für je eine Familie, 2500 Decken und 14 strombetriebene Feldheizungen, von denen jede mehrere Zelte wärmen kann.

Die Maschine war für Erzurum in Ostanatolien bestimmt. Dort sollten die Hilfsgüter umgeladen und dann weiter in die Erdbebenprovinz Van gebracht werden.

Die Kosten für Ausrüstung und Flug in Höhe von 360.000 Euro habe das Auswärtige Amt übernommen, sagte ein DRK-Sprecher.

Topics
Schlagworte
Panorama (30672)
Organisationen
DRK (626)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »