Ärzte Zeitung online, 28.10.2011

Rotes Kreuz bringt Zelte und Decken zu Erdbebenopfern

BERLIN (dpa). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bringt den Erdbebenopfern in der Türkei Zelte, Decken und Heizöfen.

Ein erster Hilfsflug startete am Freitag in Berlin-Schönefeld, wie ein Rot-Kreuz-Sprecher mitteilte.

An Bord des Frachtflugzeuges vom Typ Iljushin 76 waren 500 große Zelte für je eine Familie, 2500 Decken und 14 strombetriebene Feldheizungen, von denen jede mehrere Zelte wärmen kann.

Die Maschine war für Erzurum in Ostanatolien bestimmt. Dort sollten die Hilfsgüter umgeladen und dann weiter in die Erdbebenprovinz Van gebracht werden.

Die Kosten für Ausrüstung und Flug in Höhe von 360.000 Euro habe das Auswärtige Amt übernommen, sagte ein DRK-Sprecher.

Topics
Schlagworte
Panorama (30488)
Organisationen
DRK (621)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »