Ärzte Zeitung online, 01.11.2011

Bulgarien vernichtet Drogen für 22 Millionen Euro

SOFIA (dpa). In Bulgarien sind Drogen mit einem Schwarzmarktwert von mehr als 22 Millionen Euro vernichtet worden.

526 Kilogramm Marihuana, Heroin und Ecstasy-Tabletten wurden in einer Anlage des Umweltministeriums in Sofia verbrannt.

Das Rauschgift war bei Schmugglern beschlagnahmt worden, wie das Hauptzollamt am Dienstag in Sofia mitteilte.

In den vergangenen elf Jahren wurden in Bulgarien, EU-Mitglied seit 2007, insgesamt 28 Tonnen Rauschgift vernichtet.

Die meisten Drogenschmuggler reisen aus der Türkei ein. Bulgariens Grenzen zu Mazedonien, Serbien und zur Türkei sind auch Außengrenzen der Europäischen Union.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4286)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »