Ärzte Zeitung online, 04.11.2011

Stromschlag tötet Arbeiter auf BASF-Gelände

LUDWIGSHAFEN (dpa). Auf dem Werksgelände der BASF in Ludwigshafen hat ein Arbeiter einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Der Unfall geschah nach BASF-Angaben am Freitag, als der Mann einen Kran reparierte.

Seine Verletzungen seien so schwer gewesen, dass ein Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

Der Mann arbeitete den Angaben zufolge bei einem Unternehmen, das auf dem Gelände ein Terminal zum Verladen von Containern betreibt.

Erst vor knapp zwei Wochen war ein BASF-Mitarbeiter auf dem Ludwigshafener Werksgelände bei einem Brand schwer verletzt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30667)
Organisationen
BASF (114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »