Ärzte Zeitung online, 06.11.2011

Baby in Dormagen ausgesetzt

DORMAGEN (dpa). Ein nur wenige Stunden altes Mädchen ist von Unbekannten in der Nacht zum Samstag vor der Tür eines Hauses in Dormagen (Nordrhein-Westfalen) abgelegt worden.

Das Baby in einem blauen Stoffeinkaufskorb sei in den frühen Morgenstunden von einem Hausbewohner gefunden worden, teilte die Polizei in Neuss am Samstag mit.

Das Neugeborene wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte gehe es dem Baby gut, erklärten die Beamten. Die Polizei versucht, die Mutter zu ermitteln.

Topics
Schlagworte
Panorama (30496)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »