Ärzte Zeitung online, 06.11.2011

Sechs junge Leute verunglücken mit überladenem Auto

PFREIMD/NABBURG (dpa). Bei dem schweren Verkehrsunfall in Schwandorf sind ein 25-Jähriger getötet und fünf junge Leute schwer verletzt worden.

Sechs junge Leute saßen in dem überladenen Auto, als es in der Oberpfalz frontal gegen eine Hausecke prallte. Drei von ihnen - Teenager im Alter zwischen 15 und 18 Jahren - schwebten am Samstag noch in Lebensgefahr, wie die Polizei in Nabburg mitteilte.

Der Wagen fing sofort Feuer. Da das Auto mit sechs Insassen überbesetzt war, geht die Polizei davon aus, dass die jungen Leute nicht ordnungsgemäß angeschnallt waren.

Die Polizei vermutet, dass der 25 Jahre alte Fahrer zu schnell unterwegs war.

Topics
Schlagworte
Panorama (30662)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »