Ärzte Zeitung online, 28.11.2011

Schwangere im Kino: Erst Lachanfall, dann Wehen

PARIS (dpa). Erst hatte eine schwangere Französin im Kino einen heftigen Lachanfall, dann begannen sofort starke Wehen.

Die Frau im achten Monat wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Regionalzeitung "Ouest-France" am Montag. Erst in der Klinik habe sie sich wieder beruhigt - ohne vorzeitig zu entbinden.

Auslöser des Lachkrampfes war eine Szene in der französischen Komödie "Intouchables", die in Deutschland Anfang 2012 unter dem Namen "Ziemlich beste Freunde" in die Kinos kommen soll.

Der Film von Olivier Nakache und Eric Toledano ist in Frankreich bislang der meistgesehene Film des Jahres.

Topics
Schlagworte
Panorama (30169)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »