Ärzte Zeitung online, 29.11.2011

Ministerium: Castor-Grenzwerte eingehalten

HANNOVER (dpa). Die Strahlenwerte der Castor-Behälter mit hoch radioaktivem Abfall liegen nach Angaben des niedersächsischen Umweltministeriums innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte.

Die zulässigen Werte würden sicher eingehalten, sagte eine Ministeriumssprecherin am Montagabend in Hannover.

Dies hätten Messungen beim Umladen der elf Castoren in Dannenberg ergeben. Die Dosisleistung von 0,1 Millisievert pro Stunde (mSv/h) in zwei Metern Abstand sei eingehalten worden.

Greenpeace hatte zuvor berichtet, dass die Strahlenbelastung seit der Ankunft des Castor-Transports am Montagmorgen in Dannenberg über 600 Mal höher gewesen sei als wenige Stunden zuvor.

"Zwar liegt die Strahlung damit vermutlich innerhalb der Grenzwerte. Die zulässige Jahresdosis an Radioaktivität würde aber in direkter Nähe der Behälter innerhalb weniger Stunden erreicht", hieß es.

Topics
Schlagworte
Panorama (30369)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »