Ärzte Zeitung online, 12.12.2011

Aigner sieht Verbesserungen nach Dioxin-Skandal

BERLIN (dpa). Knapp ein Jahr nach dem Skandal um Dioxinfunde in Tierfutter sind nach Ansicht von Bundesagrarministerin Ilse Aigner (CSU) zentrale Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher angepackt.

Die entscheidenden Punkte zur Verbesserung der Sicherheit von Futter- und Lebensmitteln seien verlässlich geregelt, erklärte Aigner.

An diesem Dienstag will sie in Berlin eine Bilanz des Aktionsplans vorstellen, den sie im Januar als Konsequenz aus dem Skandal vorgelegt hatte.

Unter anderem wurden strengere Meldepflichten für private Labore in Kraft gesetzt. Verstöße gegen das Lebensmittelrecht werden künftig als Straftat eingestuft.

Die Verbraucherorganisation "Foodwatch" kritisierte die Maßnahmen dagegen als weitgehend wirkungslos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »