Ärzte Zeitung online, 16.12.2011

Gala bringt 6 Millionen Euro für Leukämiekranke

LEIPZIG (dpa). José Carreras hat mit seiner Benefizgala fast 6,4 Millionen Euro für Leukämiekranke gesammelt.

"Unser Ziel ist, dass Leukämie sobald wie möglich heilbar wird - immer und für jeden", sagte der spanische Startenor während der zweieinhalbstündigen Livesendung am Donnerstagabend in Leipzig.

Als Gäste traten bei der 17. Ausgabe der Fernsehgala unter anderem Peter Maffay, Andrea Berg, Sarah Connor, Laith Al-Deen, Helene Fischer, David Garrett und die Band Rosenstolz auf.

Geprägt wurde die von José Carreras und Désirée Nosbusch moderierte Sendung durch zahlreiche Einspielfilme von Betroffenen. An den Spendentelefonen saßen unter anderem der frühere Box-Weltmeister Henry Maske und Sänger Max Raabe.

"Etwa alle 20 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie oder einer verwandten Krankheit", sagte Nosbusch.

Carreras war selbst vor nahezu 25 Jahren davon betroffen, konnte aber durch eine Knochenmarktransplantation geheilt werden. Seitdem setzt er sich für die weitere Erforschung und bessere Therapiemöglichkeiten ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »