Ärzte Zeitung, 19.12.2011

Helmut Schmidt aus Klink entlassen

HAMBURG (dpa). Altkanzler Helmut Schmidt ist nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause zurückgekehrt. "Es geht ihm gut", sagte seine Sprecherin am Montag.

Rechtzeitig vor Weihnachten und seinem 93. Geburtstag am kommenden Freitag hat der SPD-Politiker und Herausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit" die Hamburger Asklepios Klinik St. Georg am Sonntag verlassen.

Dort war Schmidt seit vergangenem Dienstag wegen einer Thrombose in einer Beinvene behandelt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »