Ärzte Zeitung online, 21.12.2011

Flugzeug stürzt auf Highway - alle Insassen sterben

NEW YORK (dpa). Ein einmotoriges Kleinflugzeug ist am Dienstag auf den Interstate Highway 287 im Bundesstaat New Jersey gestürzt.

Nach Angaben des Luftsicherheitsbeamten Robert Gretz kamen dabei alle fünf Insassen der Maschine, unter ihnen zwei Kinder, ums Leben.

Autofahrer seien nicht verletzt worden. Die Autobahn wurde für über eine Stunde gesperrt.

Absturz 14 Minuten nach dem Start

Die Sonata TBM-700 war vom Flughafen Teterboro, New Jersey, in Richtung Dekalb-Peachtree Airport in der Nähe von Atlanta unterwegs.

Gut 14 Minuten nach dem Start stürzte die Maschine aus zunächst ungeklärten Gründen ab.

Wie die "New York Times" berichtete, hatte das Kontrollzentrum auf Long Island kurz vorher den Radio- und Radarkontakt zum Flugzeug verloren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30502)
Organisationen
New York Times (220)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »