Ärzte Zeitung online, 21.12.2011

Surf-Unfall: Schauspieler Gerard Butler muss in Klinik

LOS ANGELES (dpa). Beim Dreh für einen Surf-Film ist Schauspieler Gerard Butler von einer fünf Meter hohen Welle in die Tiefe gerissen worden. Er musste daraufhin in eine Klinik eingeliefert werden.

Wie die Zeitung "San Mateo Times" am Dienstag berichtete, wurde Butler nach dem Unfall am Sonntag in ein Krankenhaus in der Nähe des Surf-Spots Mavericks (Kalifornien) gebracht. Er soll noch am gleichen Tag wieder entlassen worden sein.

Laut der "Times" konnte ein Sicherheitsmann Butler per Jet-Ski retten. Der 42-Jährige soll nur wenig Erfahrung im Surfen haben.

In dem Film "Of Men and Mavericks" geht es um die wahre Geschichte des jungen Surfers Jay Moriarity (gespielt von Jonny Weston), der 2001 bei einem Surf-Unglück ums Leben kam. Butler spielt dessen Mentor.

Topics
Schlagworte
Panorama (30158)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »