Ärzte Zeitung online, 23.12.2011

Abschied von Friedensaktivist Richter

BERLIN/GIEßEN (dpa). Angehörige, Kollegen und Schüler haben am Freitag Abschied von dem Friedensaktivisten und Psychoanalytiker Professor Horst-Eberhard Richter genommen.

Zur Trauerfeier auf dem Berliner Waldfriedhof kamen rund 120 Gäste. "Richter war einer, der auf das Gute hinaus wollte, obwohl er die Abgründe der Menschen kannte", sagte der Theologe Friedrich Schorlemmer.

Er sei sein Leben lang auf der Suche gewesen nach einer Welt, in der Frieden sein könne.

Richter hat die deutschen Sektion der Ärzte gegen den Atomkrieg mitbegründet. Er starb am Montag im Alter von 88 Jahren im Kreise seiner Familie in Gießen nach kurzer schwerer Krankheit.

Er galt als Pionier der psychoanalytischen Familienforschung und war eine Leitfigur der bundesdeutschen Friedensbewegung. Berlin war seine Geburtsstadt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30357)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »