Ärzte Zeitung online, 04.01.2012

Milupa ruft Babybrei zurück

FRIEDRICHSDORF (dpa). Der Nahrungshersteller Milupa ruft einen Babybrei zurück, weil dieser entgegen den Angaben Gluten und Weizen enthält.

Dies sei bei einer Nachuntersuchung festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Friedrichsdorf im Taunus mit.

Der Brei sei damit nicht für Kinder mit einer Zöliakie oder Weizenallergie geeignet. Werde er häufiger gefüttert, könne er in seltenen Fällen bei betroffenen Babys Bauchschmerzen, Durchfall oder allergische Reaktionen auslösen.

Bei dem Nahrungsmittel handelt es sich um den "Milubrei Abendbrei Getreide Banane - nach dem 4. Monat" mit Mindesthaltbarkeit bis 16.11.2013.

Das Produkt sei für gesunde Säuglinge ohne Unverträglichkeit unbedenklich, teilte Milupa weiter mit. "Bisher gibt es keinerlei Hinweise auf irgendwelche gesundheitlichen Beschwerden."

Alle anderen Breie, auch das gleiche Produkt mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum, seien von dem Rückruf nicht betroffen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30498)
Krankheiten
Magen-Darminfekte (1101)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »