Ärzte Zeitung, 25.01.2012

Verfassungsschutz beobachtet Gesundheitspolitikerin

BERLIN (sun). Auch die gesundheitspolitische Sprecherin der Linken, Martina Bunge, wird vom Verfassungsschutz beobachtet.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz 27 der 76 Abgeordneten der Linksfraktion beobachtet. Die Linke dringt derweil auf eine schnelle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Beobachtung der Abgeordneten.

Fraktionschef Gregor Gysi sagte, man werde die Karlsruher Richter in einem Schriftsatz um Eile bitten. Kritik an der Überwachung der Linken kam auch von anderen Parteien wie zum Beispiel der SPD.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Personen
Martina Bunge (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »