Ärzte Zeitung online, 28.02.2012

Kinder sollen bei den UN klagen können

GENF (dpa). Kinder und Jugendliche sollen ihre Rechte künftig bei den Vereinten Nationen einklagen können.

Möglich macht das ein Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention, das mindestens 18 Staaten am Dienstag in Genf unterzeichnen wollen.

Kinder und Jugendliche können demnach bei einem UN-Kinderrechtsausschuss klagen, wenn in ihrem Heimatland der Rechtsweg ausgeschöpft ist.

Das Zusatzprotokoll tritt in Kraft, sobald es von zehn Staaten ratifiziert worden ist. Für Deutschland wird in Genf Familienministerin Kristina Schröder (CDU) ihre Unterschrift leisten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »