Ärzte Zeitung, 25.03.2012

Österliche Spermien-Bilder

Österliche Spermien-Bilder

Schwänze von Mäusespermien im Querschnitt, 40.000-fach vergrößert und frühlingshaft koloriert.

© EMBL/C.Funaya & P. Riedinger

HEIDELBERG (eb). Wie eine Frühlingswiese sieht sie aus, die kolorierte Darstellung von Mäusespermien-Schwänzen im Querschnitt. Jede "Blume" entspricht dem Schwanz eines Spermiums. Das Innere der Spermien-Querschnitte verrate die Schwimmtechnik der Spermien: Zwei Röhrchen, die sogenannten Mikrotubuli, sind von einem Ring aus neun Mikrotubuli-Paaren umgeben. Mit Hilfe spezieller Motorproteine lassen die Mikrotubuli die Spermien schwänzeln und so schwimmend vorankommen, berichtet das Europäische Labor für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg.

Als die EMBL-Laborantin Charlotta Funaya die Spermienbildung bei Mäusen untersuchte, fiel ihr dieses Motiv auf. "Eigentlich dient die Aufnahme keinem wissenschaftlichen Zweck", sagt sie, "es ist einfach nur ein schönes Bild."

Topics
Schlagworte
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »