Kongress, 17.04.2012

Selbsthilfegruppen mit Förderpreisen ausgezeichnet

Selbsthilfegruppen mit Förderpreisen ausgezeichnet

WIESBADEN (mal). Um die Arbeit von Selbsthilfegruppen zu würdigen, hat die Marion und Bernd Wegener Stiftung beim Patiententag des Internistenkongresses wieder den "Förderpreis für Selbsthilfegruppen" verliehen - gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und der Stadt Wiesbaden.

Ausgezeichnet werden mit dem Förderpreis gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen, die sich durch besonderes Engagement und kreative Ideen auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit hervorheben. Insgesamt gab es für den diesjährigen Förderpreis 91 Bewerbungen.

Mit dem 1. Preis ist dieses Jahr die "Alzheimer Selbsthilfe e.V., Köln" geehrt worden. Die Aktivitäten der Selbsthilfegruppe zeichneten sich unter anderem durch große Nachhaltigkeit aus, erreicht durch geschickte Vernetzungsstrategie mit anderen Institutionen, hieß es in Wiesbaden.

Der 2. Preis wurde der "Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. / Selbsthilfegruppe Moers" zugesprochen. Die Selbsthilfegruppe organisiere unter anderem musikalische, kulturelle, sportliche und medizinische Events, die sich von denen vieler anderer Selbsthilfegruppen abheben.

Mit je einem dritten Preis wurden die "Deutsche Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e.V., Schnaitsee" sowie die "Alzheimer Gesellschaft AUFWIND Brühl e.V." ausgezeichnet.

Der Jahrespreis 2012 für gastroenterologische Selbsthilfegruppen wurde "studiCED Berlin" zugesprochen.

Die Selbsthilfegruppe hat ein Konzept für Studierende mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung entwickelt, eine bisher noch nicht angesprochene Zielgruppe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »