Ärzte Zeitung, 16.04.2012

Sondereinsatz zum Rückruf von Dioxin-Eiern

DÜSSELDORF (dpa). Nach der Warnung vor mit dioxinähnlichen PCB belasteten Bio-Eiern aus Niedersachsen kontrolliert das Landesumweltamt bei einem Sondereinsatz die Rückrufaktion des Zwischenhändlers aus Nordrhein-Westfalen.

Mindestens 90.000 Eier sollen nach NRW geliefert worden sein. Es gehe auch darum, Vertriebswege zu überprüfen, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Umweltministeriums am Montag.

Die Eier waren zwischen dem 12. März und 3. April geliefert worden und sollten über Supermärkte verkauft werden.

In einem anderen Fall waren vor Ostern 7000 zurückgerufene Bio-Eier durch einen Fehler bei einem Verpackungsbetrieb noch in Umlauf gekommen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »