Ärzte Zeitung, 24.04.2012

Preise für Forschung zu Selendefizit verliehen

WARNEMÜNDE (eb). Für ihre Forschungen zur Bedeutung von Selen in der Medizin wurden während der "4. Warnemünder Tage für Komplementärmedizin" zwei Wissenschaftler mit Preisen ausgezeichnet.

Die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Anna Kipp aus Potsdam erhielt den mit 5000 Euro dotierten "Internationalen Schrauzer-Preis", der Strahlentherapeut Dr. Ralph Mücke aus Lippe den erstmals vergebenen, mit 2500 Euro ausgestatteten "Selenpreis" der biosyn Arzneimittel GmbH.

Beide Wissenschaftler setzen sich mit den Folgen einer Unterversorgung des Körpers mit Selen auseinander.

Topics
Schlagworte
Panorama (30499)
Ernährung (3341)
Organisationen
Arzneimittel (33)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »