Ärzte Zeitung, 29.04.2012

Babyleichen: Drei Totgeburten sind möglich

FRANKFURT/MAIN (dpa). Drei Totgeburten sind nach Einschätzung von Gynäkologen zwar sehr selten, aber nicht unmöglich.

Eine Ursache dafür könne sehr starkes Rauchen mit folgender ungenügender Versorgung der Plazenta sein. Das hat der Vorsitzende des Berufsverbands der Frauenärzte in Hessen, Klaus König, der Nachrichtenagentur dpa berichtet.

Im hessischen Langgöns waren am vergangenen Dienstag drei Babyleichen gefunden worden. Die Mutter gab an, alle drei Babys seien tot zur Welt gekommen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Anfangsverdachts eines dreifachen, vorsätzlichen Tötungsdeliktes.

Topics
Schlagworte
Panorama (30669)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »