Ärzte Zeitung, 29.04.2012

Babyleichen: Drei Totgeburten sind möglich

FRANKFURT/MAIN (dpa). Drei Totgeburten sind nach Einschätzung von Gynäkologen zwar sehr selten, aber nicht unmöglich.

Eine Ursache dafür könne sehr starkes Rauchen mit folgender ungenügender Versorgung der Plazenta sein. Das hat der Vorsitzende des Berufsverbands der Frauenärzte in Hessen, Klaus König, der Nachrichtenagentur dpa berichtet.

Im hessischen Langgöns waren am vergangenen Dienstag drei Babyleichen gefunden worden. Die Mutter gab an, alle drei Babys seien tot zur Welt gekommen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Anfangsverdachts eines dreifachen, vorsätzlichen Tötungsdeliktes.

Topics
Schlagworte
Panorama (30508)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »