Ärzte Zeitung, 09.05.2012

DFB-Präsident unterstützt Stiftung Lebensblicke

LUDWIGSHAFEN/LEIPZIG (eb). Der neue Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Dr. Wolfgang Niersbach, Nachfolger von Dr. Theo Zwanziger, ist neuer Befürworter der Stiftung Lebensblicke - Früherkennung Darmkrebs.

Die Stiftung freut sich, dass sich wieder eine so prominente Persönlichkeit des öffentlichen Lebens den Zielen der Stiftung verpflichtet fühlt und sie nachdrücklich unterstützt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Gerade der DFB kann in all seinen Bereichen maßgeblich und nachhaltig dem Präventionsgedanken Raum, Gehör und Nachdruck verschaffen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Krankheiten
Darmkrebs (1288)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »