Ärzte Zeitung, 05.06.2012

Deggendorfer Apotheke der Welt

Ein niederbayerischer Apotheker versorgt die Größen in Wirtschaft, Politik und Sport - eine Erfolgsgeschichte.

Deggendorfer Apotheke der Welt

Rund 75000 Doctor‘s Kits liefert die Antonius-Apotheke jährlich an Lufthansa.

© obx-news

DEGGENDORF (maw). Deutschland, Apotheke der Welt - diesen Grundsatz führt die Antonius-Apotheke aus dem niederbayerischen Deggendorf fort. Denn Inhaber Anton Fink war nach eigenen Angaben der erste Vertragsapotheker der Lufthansa.

Rund 75.000 Doctor's Kits liefert er jährlich an die Kranich-Airline. Erleidet also ein Fußball-Fan auf dem Flug zur anstehenden Europameisterschaft in Polen und der Ukraine einen Schwächeanfall, ist es sehr wahrscheinlich, dass er über den Wolken mit Medikamenten aus der Deggendorfer Offizin versorgt wird.

Auf der Kundenliste der Antonius-Apotheke stehen des Weiteren etliche Vereine der Fußball-Bundesliga, aber auch die Flugbereitschaft der Bundesregierung sowie zehn Fluggesellschaften und große Unternehmen der Automobilindustrie.

Apothekenpflicht bringt Aufschwung

Der große Durchbruch für die einst beschauliche Apotheke in Deggendorf kam mit der Einführung der Apothekenpflicht für Impfstoffe, wie sich Apotheker Fink erinnert. Die Vakzine sind heute der größte Geschäftsbereich der Antonius-Apotheke.

Die Offizin ist laut Fink eine von weniger als zehn Apotheken in Deutschland, die bundesweit Großunternehmen und Betriebsärztliche Dienste mit Medikamenten und Impfstoffen versorgen.

Über eine Kooperation mit einem großen Heilmittel-Lieferanten im Sportbereich sei sie auch zu einem führenden Versorger der Größen des internationalen Sports geworden.

Fink hat längst den weißen Kittel gegen den Anzug getauscht und betreut viele seiner Großkunden in ganz Deutschland. Außerdem setzt er sich mit karitativen Projekten für arme Kinder in Brasilien ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »