Ärzte Zeitung online, 06.06.2012

Extrem-Frühchen Paulina wird ein Jahr alt

NEUBRANDENBURG (dpa). Die extrem früh geborene Paulina Emily aus Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern hat sich nach Angaben ihrer Ärzte prächtig entwickelt.

Das Mädchen, das mit einem Gewicht von 490 Gramm am 8. Juni 2011 in der 22. Schwangerschaftswoche geboren wurde, wiegt inzwischen acht Kilogramm und begeht an diesem Freitag seinen ersten Geburtstag, wie die Mutter der Nachrichtenagentur dpa sagte.

"Die Kleine ist kräftig und motorisch ist alles in Ordnung", erklärte der Leiter der Kinder- und Jugendklinik, Sven Armbrust, bei einer Untersuchung.

Eigentlich gilt die 24. Schwangerschaftswoche als Überlebensgrenze. Paulina gehört zu den in Deutschland am frühesten geborenen Kindern, die es geschafft haben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »