Ärzte Zeitung online, 06.06.2012

Extrem-Frühchen Paulina wird ein Jahr alt

NEUBRANDENBURG (dpa). Die extrem früh geborene Paulina Emily aus Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern hat sich nach Angaben ihrer Ärzte prächtig entwickelt.

Das Mädchen, das mit einem Gewicht von 490 Gramm am 8. Juni 2011 in der 22. Schwangerschaftswoche geboren wurde, wiegt inzwischen acht Kilogramm und begeht an diesem Freitag seinen ersten Geburtstag, wie die Mutter der Nachrichtenagentur dpa sagte.

"Die Kleine ist kräftig und motorisch ist alles in Ordnung", erklärte der Leiter der Kinder- und Jugendklinik, Sven Armbrust, bei einer Untersuchung.

Eigentlich gilt die 24. Schwangerschaftswoche als Überlebensgrenze. Paulina gehört zu den in Deutschland am frühesten geborenen Kindern, die es geschafft haben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30354)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »