Ärzte Zeitung online, 08.08.2012

Polen

Pleitewelle nach Fußball-EM

KÖLN (frk). Die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine hat eine erhebliche Insolvenzwelle unter lokalen Firmen nach sich gezogen.

Nach einer Analyse des Kreditversicherers Atradius sind in diesem Jahr bereits 100 polnische Bauunternehmen zahlungsunfähig geworden, darunter mit der Firma PBG auch der größte Spieler der Branche.

Die Aussicht auf Großaufträge hätte viele Betriebe verleitet, zu günstig anzubieten, so Atradius. Gleichzeitig seien die Unternehmen durch hohe Investitionen weit in Vorleistung gegangen.

Verspätete oder ausbleibende Zahlungen der Auftraggeber haben dann vor allem Mittelständler ins Straucheln gebracht. Es gibt aber auch Profiteure der EM. Die Tourismusindustrie, der Einzelhandel und die Werbeindustrie verzeichneten eine steigende Nachfrage.

Topics
Schlagworte
Panorama (30667)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »