Ärzte Zeitung, 14.08.2012

BZgA informiert

Sucht auch Thema bei Computer-Spielmesse

KÖLN (eb). Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA wird auf der international größten Spielemesse "Gamescom" in Köln über Computerspielsucht informieren.

Am BZgA-Stand können Jugendliche ihr eigenes Spielverhalten in einem Selbsttest überprüfen.

Für Eltern gibt es Informationen über die Prävention von einem problematischen Umgang mit Computer- oder Internetkonsum ihrer Kinder.

Studien zeigen, dass exzessiver oder pathologischer Computerspiel- und Internetgebrauch vor allem bei 14- bis 24- Jährigen verbreitet ist.

Rund 250.000 Jugendliche gelten als internetabhängig, 1,4 Millionen als problematische Internetnutzer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »