Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Versuchter Arztmord

Ex-Geliebte verhaftet

WÜRZBURG (dpa). Mit giftigen Extrakten der Engelstrompete soll eine Gärtnerin in Würzburg versucht haben, ihren Ex-Geliebten und dessen neue Freundin umzubringen.

Die 49-Jährige wurde in Untersuchungshaft genommen, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Würzburg.

Demnach soll die Frau einem 67 Jahre alten Arzt, mit dem sie zuvor ein Verhältnis hatte, und dessen neuer Freundin Extrakte der Pflanze ins Kaffeewasser gemischt haben.

Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Frau bestreite die Tat.

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »