Ärzte Zeitung online, 01.11.2012

Wirbelsturm Sandy

Klinik in New York evakuiert

Sandy ist bereits weitergezogen, doch der Wirbelsturm macht den USA immer noch zu schaffen. Erneut musste eine Klinik evakuiert werden.

NEW YORK (dpa). Nach dem Wirbelsturm "Sandy" ist am Mittwoch ein weiteres Krankenhaus in New York evakuiert worden.

Rund 500 Patienten des Bellevue Krankenhauses nahe dem East River in Manhattan hätten in anderen Einrichtungen untergebracht werden müssen, berichtete die "New York Times".

Das Krankenhaus habe nach dem Sturm zunächst mit Notstrom-Generatoren funktioniert, dann seien aber auch die ausgefallen.

Zuvor hatte in der Sturmnacht bereits das etwas kleinere Krankenhaus der New York University evakuiert werden müssen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30664)
Organisationen
New York Times (221)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »