Ärzte Zeitung online, 01.11.2012

Wirbelsturm Sandy

Klinik in New York evakuiert

Sandy ist bereits weitergezogen, doch der Wirbelsturm macht den USA immer noch zu schaffen. Erneut musste eine Klinik evakuiert werden.

NEW YORK (dpa). Nach dem Wirbelsturm "Sandy" ist am Mittwoch ein weiteres Krankenhaus in New York evakuiert worden.

Rund 500 Patienten des Bellevue Krankenhauses nahe dem East River in Manhattan hätten in anderen Einrichtungen untergebracht werden müssen, berichtete die "New York Times".

Das Krankenhaus habe nach dem Sturm zunächst mit Notstrom-Generatoren funktioniert, dann seien aber auch die ausgefallen.

Zuvor hatte in der Sturmnacht bereits das etwas kleinere Krankenhaus der New York University evakuiert werden müssen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30361)
Organisationen
New York Times (218)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »