Ärzte Zeitung, 22.01.2013

ERC

2,5 Millionen Euro für Ernährungsforschung

MÜNCHEN. Professor Berthold Koletzko erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) einen mit rund 2,5 Millionen Euro dotierten Advanced Investigator Grant. Das teilt die Stiftung Kindergesundheit mit.

Der Leiter der Abteilung Stoffwechsel und Ernährungsmedizin am Dr. von Hauner'schen Kinderspital der LMU wird für ein Projekt zur Auswirkung frühkindlicher Ernährung auf Wachstum und Gesundheit ausgezeichnet.

Für die Gesundheitsförderung ist es wichtig, durch verbesserte Zusammensetzung der Nahrung ein optimales kindliches Wachstum zu erreichen. Bisher fehlen jedoch genaue Informationen über Art und Wirkungsweise der beteiligten Schlüsselmoleküle.

Diese Lücke will Koletzko nun schließen. Mit dem ERC-Grant werden herausragenden Forschern aus Europa innovative Forschungsvorhaben finanziert. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »