Ärzte Zeitung, 27.02.2013

Pakistan

Tödlicher Angriff auf Polio-Impfteam

ISLAMABAD. Beim Angriff auf ein Polio-Impfteam ist in Pakistan ein Polizist aus dem Wachschutz der Helfer getötet worden. Die beiden Impfhelfer seien nicht verletzt worden, so ein Polizeisprecher.

Unbekannte hätten am Dienstag in der Provinz Khyber-Pakhtunkwa das Feuer auf das Team eröffnet. Seit Dezember sind damit elf Helfer und zwei Polizisten bei Angriffen auf Polio-Impfteams in Pakistan getötet worden.

Islamisten verdächtigen die USA, unter dem Deckmantel von Impfkampagnen Informationen für Angriffe zu sammeln. Pakistan gehört zu den letzten drei Ländern, in denen Kinderlähmung noch verbreitet ist. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »