Ärzte Zeitung, 14.08.2013

Ungeklärte Ursache

Acht Babys sterben in ungarischer Klinik

MISKOLC. In einem Krankenhaus der ungarischen Stadt Miskolc sind innerhalb weniger Tage aus unerklärlichen Gründen acht Babys gestorben.

Die Todesfälle ereigneten sich zwischen dem 5. und dem 10. August auf der Station für Frühgeburten im Bezirkskrankenhaus der nordostungarischen Großstadt, erklärte Gesundheits-Staatssekretär Miklos Szocska am Dienstag im ungarischen Rundfunk.

Derzeit sei nicht klar, welcher Zusammenhang zwischen denungewöhnlich häufigen Todesfällen bestehe. Die Tragödie hat in Ungarn für viel Aufsehen gesorgt.

Der rechts-konservative Ministerpräsident Viktor Orban hat bereits am Montag eine Untersuchung angeordnet. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »