Ärzte Zeitung online, 26.09.2013

Tennis

Deutsche Ärzte holen vier WM-Titel

300 Ärzte aus allen Kontinenten reisten zur Tennis-Weltmeisterschaft 2013 in Lettland an. Die Deutschen konnten gegen die starke Konkurrenz bestehen und zogen am Ende eine erfolgreiche Bilanz.

Deutsche Ärzte holen vier WM-Titel

Die Mannschaft der deutschen Ärztinnen (v.l.): Brigitte Fleischer-Peter (Berlin), Ulrike Hachmöller-Eisenbach (Köln), Janaina Nufer (Winnenden), Sabine Missbach (Grafschaft), Annetraut Bauwens (Berlin) und Anneliese Jost (Lippstadt).

© Imants Predelis

RIGA. 14 deutsche Ärztinnen und Ärzten haben an der Tennis-Weltmeisterschaft der Ärzte in Lettland teilgenommen - und das mit großem Erfolg.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gingen bei dem sechstägigen Turnier mehrere Medaillen nach Deutschland.

Auf der schön gelegenen Anlage des nationalen lettischen Tenniszentrums in Jurmala, etwa 15 Kilometer von Riga entfernt, ermittelten etwa 300 Ärzte aus aller Welt die Titelträger. Parallel zu den Wettkämpfen fand der Kongress der World Medical Tennis Society statt.

Im Laufe des Turniers wurden die Weltmeistertitel in Einzel, Doppel, Mixed und dem sogenannten Nations Cup ausgespielt, einem Wettbewerb mit Ländermannschaften - der nach dem gleichen Modus wie der Daviscup ausgetragen wird.

Besonders gefeiert wurde der Gewinn des Nations' Cup beim deutschen Herren-Team. Mit dabei waren Thomas Baun (Isernhagen), Hans-Hermann Dening (Lehrte), Gerhard Groell (Bonn), Olaf Harder (Wedemark), Jörg Klocke (Hann. Münden), Jochen Nufer (Winnenden), Michael Nufer (Sulzbach), Hanns Hermann Reiss (Ismaning) sowie Hans Weber (Los Angeles/Neuruppin).

Zwei Mal Gold im Damen-Einzel

Die Damen kehrten mit Gold in Einzel (Ulrike Hachmöller-Eisenbach, Anneliese Bauwens, unterschiedliche Altersklassen), Mixed (Brigitte Fleischer-Peter) und der Bronzemedaille im Nations`Cup von der Ostsee zurück.

Im kommenden Jahr wird die WM der Ärzte auf Bali ausgetragen (www.wmts.org). Die nächste Deutsche Tennis-Meisterschaft der Ärzte, Zahnärzte und Apotheker findet vom 15.-17. August 2014 auf der Anlage der Recklinghäuser Tennisgesellschaft (www.re-tg.de).

Die Turnierleitung hofft auf rege Beteiligung und freut sich auch ausdrücklich über die Teilnahme von "ambitionierten Amateuren". (eb)

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)
Organisationen
World Medical (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »