Ärzte Zeitung online, 09.04.2014

Kalifornien

Norovirus grassiert auf Kreuzfahrtschiff

SAN FRANCISCO. Auf dem Kreuzfahrtschiff "Crown Princess" sind in den USA Dutzende Passagiere vermutlich an einer Norovirus-Gastroenteritis erkrankt. Eine Sprecherin der Reederei "Princess Cruises" teilte dem US-Sender KCBS am Dienstag mit, dass 37 Reisende erkrankt seien.

Wegen akuter Ansteckungsgefahr seien die Betroffenen von den übrigen Reisenden isoliert worden, hieß es. Das Schiff mit mehr als 3000 Passagieren an Bord befindet sich auf einer einwöchigen Kreuzfahrt vor der kalifornischen Küste. Es war am Montag von San Francisco aus nach Santa Barbara abgefahren. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »