Ärzte Zeitung online, 24.06.2014

Michael Schumacher

Klinik zeigt möglichen Diebstahl von Krankenakte an

GRENOBLE. Die Klinik von Michael Schumacher in Grenoble hat Anzeige wegen möglichen Diebstahls der Krankenakte des 45-Jährigen gestellt.

Das Universitätskrankenhaus sei von Schumachers Managerin informiert worden, dass Medien angeblich Unterlagen des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters zum Kauf angeboten würden. Ohne die Dokumente zu kennen, habe man Anzeige wegen Diebstahls und Verletzung der ärztlichen Schweigepflicht erstattet, teilte die Klinik am Dienstag mit.

Schumacher war nach seinem schweren Skiunfall Ende Dezember fast sechs Monate lang in Grenoble behandelt worden. Seit einer Woche liegt er nach Angaben seiner Managerin nicht mehr im Koma. Schumacher liegt nun in Lausanne in einer Reha-Klinik. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30492)
Personen
Michael Schumacher (29)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »