Ärzte Zeitung, 17.07.2014

Reynolds

Fusion schafft neuen US-Tabak-Multi

GREENSBORO. Unter dem Druck vermehrter Rauchverbote und des Vormarschs der E-Zigarette wollen zwei US-Tabakkonzerne fusionieren.

Der "Camel"-Hersteller Reynolds, Nummer zwei im US-Markt, hat am Dienstag ein 27,4 Milliarden Dollar schweres Angebot für die Lorillard Tobacco Company vorgelegt, die Firma hinter den "Newport"-Mentholzigaretten.Wenn Anteilseigner und Wettbewerbshüter zustimmen, soll das Geschäft im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden. Lorillard ist der drittgrößte US-Tabakproduzent.

Die Übernahme würde einen Konzern mit mehr als elf Milliarden Dollar Jahresumsatz schaffen. Marktführer bleibt weiterhin der Altria-Konzern, der vor allem für "Marlboro" bekannt ist. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »