Ärzte Zeitung, 12.12.2014

DKOU-Kongress

Preis für Arbeit zur Gonarthrose

BERLIN. Behandlung von Patienten mit degenerativen Gelenkerkrankungen am Beispiel der Gonarthrose: Eine Arbeit über die Möglichkeiten der Evaluation konservativer Therapieansätze ist beim Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin mit dem BVOU medi Award ausgezeichnet worden.

Gewinner des mit insgesamt 7500 Euro dotierten Preises war eine Projektgruppe aus München, bestehend unter anderem aus Dr. Philipp Minzlaff und Professor Andreas B. Imhoff sowei Dr. Tim Saier und Professor Stefan Hinterwimmer.

Das Preisgeld wird in die künftige Fortführung des Projektes fließen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »